Behandlungsangebote

Aus aktuellem Anlass unterstützen wir auch

  • Menschen, die sich aufgrund einer Corona-Erkrankung oder einer angeordneten Quarantäne belastet fühlen oder in eine psychische Krise geraten, im Einzelfall per Videosprechstunde oder Telefon kurzfristig

Wir behandeln folgende psychische und psychosomatische Störungen:

Spezialisierung:

  • Störungen des sexuellen Erlebens und Verhaltens (u.a. sexuelle Funktionsstörungen und sexuelle Präferenzstörungen/Paraphilien)
  • Störungen in Verbindung mit der sexuellen Entwicklung und Orientierung
  • Geschlechtsinkongruenzen/-dysphorien (veraltet: Geschlechtsidentitätsstörungen, Transsexualismus, Transvestitismus, Störungen der Geschlechtsidentität des Kindesalters)
  • Störungen des sexuellen Verhaltens (Dissexualität/Sexualdelinquenz)
  • Sexuelle Traumatisierungen
  • Sexuelle Probleme in Verbindung mit somatischen Faktoren und Erkrankungen
  • Opfer- und Täterarbeit

Allgemeinpsychiatrische Störungsbilder:

  • Traumata
  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Ticstörungen
  • Autismusspektrumstörungen
  • Ausscheidungsstörungen (Enuresis/Enkopresis)
  • Schlafstörungen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Psychosen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen

Zum Teil ist je nach Störungsbild eine Kombination aus Psychotherapie und Psychopharmakotherapie in Erwägung zu ziehen. Daher ist eine ausführliche Zusammenarbeit mit behandelnden Fachärzten erwünscht. Je nach Thematik streben wir auch eine Kooperation mit Fachkräften anderer Disziplinen an, z.B. Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sozialpädagogen, Lehrern, Bewährungshelfern, etc..

Wir bieten Einzel-, Gruppen- und Paartherapie an.